Willkommen!

“It all starts with you. If you don’t love you, nobody else is going to be able to.“

– Ashley Graham

Hier ist er also, mein erster Blogeintrag. Ich habe lange hin und her überlegt, wie genau ich ihn formulieren soll, um mein Anliegen richtig zu erzählen. Und dann hab ich gedacht, ich mache einfach mal.
Was soll hier passieren?
Ich möchte eine Plattform schaffen, auf der man nicht so viel nachdenkt. Und glaubt mir, ich weiß wie schwer das ist. Ich gehöre 100% zu der Sorte Mensch die sehr, wirklich sehr viel nachdenkt. Über alles Mögliche: mein Körper, meine Freundschaften und Beziehungen und so weiter und so weiter. Es kann schon mal passieren, dass ich mitten in der Nacht aufwache und mir denke: Hm, vielleicht kam das blöd an, vielleicht hätte ich was anderes sagen sollen. Oder: Hat das was ich heute anhatte mich dick gemacht?? Es ist einfach immer eine innerliche Unsicherheit da, die viele von euch bestimmt kennen.
Ich persönlich habe schon sehr früh damit angefangen mir Gedanken zu machen. Hauptsächlich um meine Figur und (noch viel hauptsächlicher) wie ich sie ändern kann. Die Devise war: wenn du schlank bist, dann bist du endlich glücklich und kannst all das tun, was die anderen tun: Baden gehen, überall shoppen, Sport in der Öffentlichkeit machen und so weiter und sofort. Die Liste ist eeeeeelend lang. Dass ich dabei durch viele unglückliche Jahre, voller Einschränkungen gehen musste hab ich eher so als Kollateralschaden gesehen. Rückblickend wünsche ich mir, ich wäre schon früher auf den Gedanken gekommen: Schluss damit. Du bist gut so wie du bist. Nichts an dir ist hässlich, abstoßend oder falsch. Dein Körper arbeitet jeden Tag hart daran, dich am Leben zu erhalten und alles was er dafür von dir bekommt, ist Hass. Das kann nicht richtig sein.
Ich habe angefangen mich selbst anzunehmen und zu mögen, was ich im Spiegel sehe. Und je mehr ich meinen Körper wertschätze und nicht gegen ihn arbeite, desto mehr stelle ich fest wie viele Leute das nicht tun. Also versuche ich mit meinen kleinen, feinen Möglichkeiten die vielen Eindrücke von Perfektionismus, Schönheitsidealen und Kalorienzählen aufzumischen, um das zu sagen was mir am Herzen liegt: Ein liebevoller Umgang mit sich selbst verspricht ein glückliches und unbeschwertes Leben.

ISIBLOG-1011IMG_1018